(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Archive for 2020

Ab und zu fragt Bill Jelen – oder auch bekannt als MrExcel – die Excel Fangemeide z.B. via Twitter und YouTube nach Lösungswegen zu dem einen oder anderen Excel-Problem. In Excel führen viele Wege nach Rom und es ist immer wieder spannend zu sehen, auf welche Lösungen die Community kommt.

So wie auch vor einigen Tagen geschehen. Diesmal ging es darum, wie sich aus einem Bereich alle eindeutigen Werte sortiert als Liste anzeigen lassen. Primär ging es hierbei darum, die Excel-Funktion EINDEUTIG zu verwenden, die aus einer Spalte oder Zeile alle eindeutigen Werte extrahiert, jedoch nicht bereichsbezogen arbeiten kann.

In diesem Artikel werde ich meine Lösung vorstellen, wie dennoch mit der Excel-Funktion EINDEUTIG alle eindeutigen Werte aus einem Bereich mit mehreren Zeilen und Spalten extrahiert und sortiert werden können.

Kurzer Ausflug in die Welt dynamischer Arrays in Excel

Seit einiger Zeit wurden in Excel 365 sogenannte dynamische Arrays eingeführt – eine kleine Revolution in Excel. Denn Formeln, die mehrere Ergebnisse zurückliefern, können in nun neueren Excel-Versionen in benachbarte Zellen überlaufen. Dynamische Arrays und mit diesen in Excel eingeführten neuen Funktionen stehen allerdings nur neueren Excel-Versionen (Excel 365 in den Versionen ab Ende des letzten Jahres) zur Verfügung. Ältere Excel Versionen, wie Excel 2010 oder auch die Kaufversionen zu Excel 2016 und Excel 2019 kennen diese Features nicht.

Zunächst aber ein erläuterndes Beispiel zu dynamischen Arrays. Angenommen, wir haben eine Liste von Werten in 100-er Schritten im Bereich B2:B10. Soll nun der fünfte Wert aus der Liste extrahiert werden, liesse sich dazu die Formel INDEX(B2:B10;5;1) verwenden. In nachfolgender Abbildung ist dies in Zelle D2 dargestellt.

Einfache INDEX-Funktion
Read more

In Office und somit auch in Excel lassen sich sogenannte SmartArt-Grafiken verwenden, um beispielsweise komfortabel Flussdiagramme oder Organigramme in ein Arbeitsblatt einzufügen. Wenn Sie jedoch in Excel die Textinhalte der SmartArt-Grafik mit Zellinhalten verknüpfen möchten, wird es etwas komplizierter. Dies ist nämlich für SmartArts nicht vorgesehen und Sie müssen sich eines Tricks bedienen, indem Sie die SmartArt-Grafik in AutoFormen konvertieren. Klicken Sie dazu die SmartArt-Grafik an und wählen sie den Befehl SmartArt-Design / In Formen konvertieren. Anschließend lassen sich die einzelnen AutoFormen mit einer Zelle verknüpfen, indem Sie diese jeweils anklicken und in der Eingabezeile den Bezug zur Zelle herstellen. Je nach Komplexität der SmartArt-Grafik kann dies ein längeres Unterfangen werden. Und, es kommt vor, dass beim Verknüpfen der Zelle die Formatierung des Texts, wie z.B. Textfarbe oder Textgröße, zurückgesetzt wird.

Das Microsoft Visio Team hat vor wenigen Wochen das „Visio Data Analyzer Add-In for Excel“ in einer sogenannten Preview publiziert. Preview bedeutet, dass das Add-In zwar schon verwendet werden kann, jedoch noch weitere Entwicklungen stattfinden und z.B. neue Features hinzugefügt oder Bugs behoben werden. Daher ist bzw. war dieses Add-In beim Erscheinen dieses Artikels nur in Englisch verfügbar. Eine Übersetzung des Add-Ins in die für Microsoft Office verfügbaren Sprachen – darunter dann auch Deutsch – wird mit Erscheinen der finalen Version erfolgen.

Visio Data Visualizer

Mit dem Add-In lassen sich in Excel Flussdiagramme verschiedener Typen, wie Prozessdiagramme oder Organigramme, erstellen. Der Clou ist, dass einerseits die Textinhalte in dem Diagramm in einer intelligenten Tabelle in der Arbeitsmappe abgelegt werden und anderseits über Spalten in dieser Tabelle eine Steuerung der Verbindungen zwischen den Elementen innerhalb des Diagramms erfolgt. Nutzt man die Cloud, werden die vom Add-In generierten Diagramme als Visio-Dateien in OneDrive abgelegt, die wiederum in Visio bzw. Visio Online betrachtet und/oder bearbeitet werden können.
Read more