(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Berechtigungsfehler bei der Installation der SkyDrive App beheben

Für mein neuestes Projekt, dem Excel-Wiki, habe ich vorgesehen, alle Beispieldateien auf einem SkyDrive Laufwerk abzulegen, so dass diese direkt in den einzelnen Wiki-Beiträgen via Excel WebApp eingebettet werden können.

Microsoft SkyDrive App

Um mir die Verwaltung etwas einfacher zu gestalten, hatte ich mir überlegt, die SkyDrive App auf meinem Rechner zu installieren. Die Desktop-Anwendung ermöglicht es, direkt per Windows Explorer auf das SkyDrive-Laufwerk zuzugreifen und erspart somit das Anmelden per Browser. Der Download war schnell erledigt, dann hieß es die SkyDriveSetup.exe per Rechtsklick als Administrator starten und zu warten.

Hürden bei der Installation

Leider schlug die Installation bei mir fehl – und zwar mit dem Fehlercode 0x80040ca0. Über eine Internetrecherche ließ sich recht flott anhand Microsoft Answers die Ursache für dieses Verhalten eingrenzen: fehlende Windows-Registry-Berechtigungen. Und dies, obwohl ich als Administrator an meinem Computer angemeldet war. Nachtrag vom 21.08.2013: auf dem gesagten Rechner ist Windows 7 Ultimate installiert, welches auf dem aktuellem Stand ist.

Die Installation legt eine Log-Datei im Ordner C:\Users\{Benutzername}\AppData\Local\Microsoft\SkyDrive\setup\logs ab, in welcher alle Aktivitäten des Setups verzeichnet werden, so auch die Fehler.

Microsoft SkyDrive App

Hieraus lässt sich schließen, dass ein Schlüssel nicht angelegt werden konnte. Gemeint ist der Registry-Zweig: HKEY_CURRENT_USER\Software, also der Zweig des aktuellen Benutzers. Die Fehlerzeile liefert dann den betroffenen Unterzweig.

Die Fehler lassen sich manuell beheben, indem der eigene Benutzername den bereits bestehenden Registry-Zweigen hinzugefügt wird und die Zugriffsberechtigungen entsprechend gesetzt werden. In meinem Fall waren mehrere Zweige betroffen, die ich durch mehrmaliges Starten des SkyDrive-Setups und Öffnen der Log-Datei ermitteln konnte. Ob allerdings weitere Zweige in Frage kommen, habe ich nicht geprüft. Es können sich somit bei verschiedenen Rechnern durchaus mehr oder weniger Zweige ergeben. In meinem Fall waren folgende Zweige betroffen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Interface
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Typelib
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\AppId

Um die Berechtigungen manuell zu setzen, öffnen Sie zunächst den Registry-Editor, beispielsweise indem Sie regedit in das Windows 7 Suchfeld eintippen und die Enter-Taste drücken. Navigieren Sie jeweils anschließend im Baum zu den jeweiligen Zweigen und rufen Sie per Kontextmenü den Eintrag „Berechtigungen“ auf, sowie fügen Sie sich selbst über „Hinzufügen“ hinzu. Zur Validierung Ihres Namens können Sie auf „Name überprüfen“ klicken.

Microsoft SkyDrive App

Nach Abschluss des Dialogs zur Auswahl eines Benutzers bzw. Gruppe müssen noch die Häkchen für die Berechtigungen gesetzt werden. Übrigens, um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen, habe ich nach Abschluss des SkyDrive-Setups meinen Benutzernamen aus den Zweigen wieder entfernt.

Einrichtung und Konfiguration

Mit den Änderungen an der Registry lief das SkyDrive-Setup ohne Probleme durch und begrüßte mich mit dem Anmeldebildschirm in einem Konfigurationsdialog.

Microsoft SkyDrive App

Anschließend kann der lokale Ordner festlegt werden, der für SkyDrive verwendet werden soll. Im nächsten Schritt wird gefragt, ob alle Inhalte oder nur ein Teil der Daten synchronisiert werden sollen.

Microsoft SkyDrive App

Das war’s auch schon, SkyDrive legt im Windows Explorer im gewählten Ordner ein neues Symbol an und alles funktioniert wie erwartet.

Ich habe nicht geprüft, ob es womöglich noch einfachere Lösungen gibt, das Installationsproblem von SkyDrive zu umgehen. Falls Ihnen eine einfachere Möglichkeit bekannt ist, freue ich mich über einen Hinweis, z.B. als Kommentar zu diesem Beitrag.

Neben der SkyDrive App existiert auch eine sogenannte SkyDrive Pro Anwendung, die z.B. die Synchronisation mit einem SharePoint-Server ermöglicht und sich mehr an Unternehmen richtet. SkyDrive und SkyDrive Pro sind allerdings nicht so richtig vergleichbar, es handelt sich eher um unterschiedliche Produkte. Im Zusammenhang zu SkyDrive Pro – aber auch zu SkyDrive – möchte ich den sehr lesenswerten Blog von Hans Brender empfehlen, mit vielen Tipps & Tricks rund um beide Produkte.

Mourad Louha

Über den Autor · Mourad Louha

Mourad arbeitet seit 2005 als selbständiger Softwareentwickler und Trainer und lebt in Aachen, gelegen am Dreiländereck Belgien, Deutschland und Niederlande. In seiner Freizeit engagiert er sich in Online Communities rund um Office, schreibt beim Excel Ticker Artikel zu Office & Co. und betreibt weitere Community Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Partnern, wie das Forum zu Microsoft Office 365 und Office 2013, den Excel Soccer oder den Excel Formel Übersetzer. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er seit Januar 2011 jährlich von Microsoft als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

 
Comments

Sehr geehrter Herr Mourad,

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Es hat alles wunderbar geklappt.

Viele Grüße
Alex

Guten Abend, vielen Dank, schön dass es weitergeholfen hat.

Viele Grüße

Leave a Reply