(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Beschreibungsfeld zu den vertrauenswürdigen Ordnern in Office 2010 & 2007

Momentan entwickle ich ein Excel Add-In, welches sich mit den Sicherheitseinstellungen von Office 2010 und 2007 beschäftigen wird. Während meiner Recherchen zu diesem Add-In ist mir aufgefallen, dass der Dialog im Sicherheitscenter zu den vertrauenswürdigen Speicherorten bei der Eingabe der Beschreibung des Speicherortes die Eingabe bestimmter Zahlen anschließend die Beschreibung mit einem Standardtext überschrieben wird.

Vertrauenswürdige Ordner

Das Verhalten ist sowohl in Office 2007 als auch Office 2010 zu beobachten und hört sich etwas komplizierter an, als es tatsächlich ist. Am Beispiel von Excel 2010, werde ich folgend das Verhalten nachstellen.

Zunächst den Dialog über „Excel Optionen – Sicherheitscenter – Einstellungen für das Sicherheitscenter“ öffnen. Nun beispielsweise einen neuen Testordner den vertrauenswürdigen Speicherorten hinzufügen oder einen bestehenden editieren, den Sie zuvor angelegt hatten. In meinem Beispiel ist das erste Eintrag und die Beschreibung enthält den Text „Das ist ein Testordner“.

Vertrauenswürdige Ordner

Schreiben Sie nun ein beliebige Zahl zwischen 0 und 12 in das Feld zur Beschreibung und klicken Sie auf „Ok“. Der Text wird übernommen und in der Liste angezeigt, in meinem Fall hatte ich eine 8 angegeben.

Vertrauenswürdige Ordner

Schließen Sie nun den Dialog zum Sicherheitscenter, indem Sie auf „Ok“ klicken. Sie gelangen wieder zum Dialog mit den Excel Optionen. Öffnen Sie nun wieder den Dialog zu den vertrauenswürdigen Speicherorten.

Vertrauenswürdige Ordner

Sie sehen, der Text zur Beschreibung wurde durch einen Standardtext ersetzt. In meinem Fall die 8 also durch „PowerPoint 2010-Standardspeicherort: Vorlagen“; es handelt sich aber immer noch um Excel.

Wenn man in der Windows Registry nachschaut, wie dort die voreingestellten vertrauenswürdigen Speicherorte abgelegt werden, kann man feststellen, dass diese im Feld „Description“ eine Zahl enthalten. Das ist durchaus sinnvoll, denn so kann Office bei verschiedenen Sprachversionen den Text zur Beschreibung aus Ressourcendateien oder DLL’s laden. Beim Anlegen der benutzerdefinierten Ordner ist dies jedoch nicht notwendig. Aufgefallen ist mir auch, dass zusätzlich im Verhältnis zu den Standardordnern das Erstellungsdatum des benutzerdefinierten Eintrags abgelegt wird, so dass vielleicht möglich gewesen wäre, dieses als Erkennungsmerkmal zur Interpretation des Beschreibungsfeldes hinzuziehen; ein Wink an die Entwickler.

Der Fehler ist sicherlich nicht gravierend und hat auch keine Auswirkungen auf die Funktionalität, weshalb ich nicht sagen würde, dass es ein Bug ist, sondern eher vergessen worden ist.

 

Mourad Louha

Über den Autor · Mourad Louha

Mourad arbeitet seit 2005 als selbständiger Softwareentwickler und Trainer und lebt in Aachen, gelegen am Dreiländereck Belgien, Deutschland und Niederlande. In seiner Freizeit engagiert er sich in Online Communities rund um Office, schreibt beim Excel Ticker Artikel zu Office & Co. und betreibt weitere Community Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Partnern, wie das Forum zu Microsoft Office 365 und Office 2013, den Excel Soccer oder den Excel Formel Übersetzer. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er seit Januar 2011 jährlich von Microsoft als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

 
Comments

No comments yet.

Leave a Reply