(C) 2009 - 2014 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Vom 6. bis zum 7. Februar 2015 fand bei Microsoft Deutschland in Unterschleißheim der Community Open Day 2015 statt. Letztes Jahr konnte ich auf Grund unseres Umzuges in Berlin leider nicht dabei sein – umso mehr hat es mich gefreut, dieses Jahr in München wieder teilnehmen zu können. Bei der diesjährigen Veranstaltung trafen sich MVP’s, CLIP’ler, Student Partners sowie Firmenmitarbeiter von Microsoft zum lockeren Austausch und Networken. Genau gezählt habe ich nicht, aber ich schätze, es waren deutlich mehr als 2^7 Personen anwesend. Die beiden Tage beinhalteten insgesamt mehr als 15 in 3 Tracks aufgeteilte Sessions, beispielsweise zu Entwicklerthemen. Viele der Inhalte stehen allerdings unter NDA, so dass ich an dieser Stelle nicht darüber berichten kann.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Session zur Kommunikation zwischen Techies und anderen Menschen. Bei diesen spannenden und unterhaltsamen Vortrag von Christian Heilmann ging es darum, Stolperfallen in der Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Background zu vermeiden. Christian hat den Vortrag als Video bei YouTube abgelegt, den ich hier unten eingebettet habe. Viel Spass beim Anschauen bzw. Zuhören :-)

Sehr gefreut habe ich mich auch, gute Freunde wiedertreffen und neue Kontakte knüpfen zu können. Insgesamt eine sehr schöne Veranstaltung und – wie immer – klasse organisiert. Ein Danke schön an Isabell Fischer, Birgit Huebsch, Florian Endres, Katrin Letzel, Alessandro Teglia für die Betreuung und Organisation.


Beim letzten MVP Regionaltreffen in Aachen – an dieser Stelle übrigens ein großes Danke schön für die Top-Organisation der Veranstaltung – hatte ich einerseits die Gelegenheit, meine MVP Leads Katrin und Jan, weitere Microsoft Mitarbeiter und andererseits natürlich einige MVP’s persönlich kennenzulernen. So lernte ich auch während der Abend-Veranstaltung Mathias Gronau kennen, Spezialist für FoxPro.

Neben interessanten Fachthemen erzählte mir Mathias auch vom Community Radio, welches Martin Geuß, Gregor Biswanger und er betreiben. Mit diesem Blogbeitrag möchte ich einerseits meine Begeisterung für diese Idee und das Projekt zum Ausdruck bringen und anderseits das Projekt vorstellen.

Das Community Radio sendet in Form eines Live-Streams im Internet und ist unter der Adresse http://community-radio.net/Playlist/playlist.m3u erreichbar. Das Programm teilt sich in Wortbeiträgen zu diversen Themen rund um Computertechnik, Vorstellungen von Communities, Musik und weiteren Themen auf. Mathias freut sich zudem über interessante User-Beiträge zum Radio, wenn also jemand Lust und Zeit hat, einfach Mathias anschreiben.


FUSE Labs Social Gadgets

Categories: Buzz
Comments: 1

Die Microsoft FUSE Labs haben ein paar nette und aus meiner Sicht auch sehr schicke Real Time Gadgets zum Einbinden auf die eigene Website publiziert. Die Gadgets stehen in verschiedenen Varianten zur Verfügung. Auf der Homepage findet sich auch ein komfortabler Konfigurator. Folgend ein Beispiel zu jeder Variante.

Nachtrag vom 09.03.2011: momentan scheint der Server bei Fuselabs Probleme zu haben. Deshalb sind die Links leider nicht zu sehen.

Nachtrag vom 01.05.2011: der Server funktioniert wieder bzw. das Problem war wohl nur temporär vorhanden :-)

» FUSE Labs Socials Gadgets


Vorhin bin ich per Zufall, beim Durchstöbern der Microsoft Research Website, wieder auf ein interessantes Projekt gestoßen. Und zwar hat Microsoft Research Asia die kostenlose Suchmaschine „Microsoft Academic Search“ entwickelt, um nach Fachartikeln zu wissenschaftlichen Themen zu suchen. Es kann, vornehmlich jedoch in Englisch, nach Forschungsarbeiten zu diversen Fachgebieten, wie beispielsweise Mathematik, Physik, Chemie oder Medizin gesucht werden.

Microsoft Academic Search

Verfeinerte Suchoptionen ermöglichen das Filtern der Ergebnisse nach Autor, Konferenz, Fachzeitschrift, Organisation oder dem Fachgebiet. Gimmick am Rande: „Bill Gates“ ist beim Aufklappen von „Advanced Search“ voreingestellt. Ausprobiert habe ich aber mal „Stephen Hawking“ und einiges dazu gefunden, wie z.B. seine „Eine kurze Geschichte der Zeit“, oder in Englisch dann „A Brief History of Time“. Ausserdem kann die Suchmaschine auch Verknüpfungen zu Personen herstellen, heißt, wer hat wo wann was mit wem zusammen publiziert.

Read more


Microsoft hat vor kurzem eine neue Plattform freigeschaltet, die sich Curah! nennt. Auf der Plattform können Sie Zusammenstellungen von Ihren präferierten Artikeln aus dem Web, Tipps & Tricks oder weitere Highlights zu frei wählbaren technischen Themen erstellen. Alles was Sie dazu brauchen, ist eine Windows Live-ID bzw. einen Microsoft Account.

Content Curation at Microsoft

Der Name Curah! leitet sich aus dem Wort Curation im Sinne von Content Curation ab, was so viel wie das aufbereitete und gefilterte Zusammenstellen von Inhalten und Links bedeutet. Nach der Anmeldung mit der Windows Live-ID und Erstellung des eigenen Profils, kann man direkt loslegen und neue Seiten anlegen. Es stehen Funktionen für eine Beschreibung der Seite, zur Auswahl der Sprache, zum Anlegen von Stichwörtern und Verwalten der einzelnen Links zur Verfügung.

Content Curation at Microsoft

Ein Beispiel zu einer Curation von mir finden Sie unter Excel-Funktionen und Formeln in verschiedenen Sprachen – Curah!.


Microsoft veranstaltet am 15 Juli 2015 ab 19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit bis 22:00 Uhr erstmalig einen sogenannten Live Bug Bash zu Office 2016. Während der Online-Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Bugs in Office 2016 direkt an das Microsoft Team zu übermitteln. Zudem sind die Localization Teams für europäische und asiatische Sprachen von Microsoft anwesend, so dass auch Übersetzungsfehler gemeldet werden können. Und es soll ein Stress-Test zum gemeinsamen Arbeiten an Dokumenten durchgeführt werden.

Office 2016 Preview

Die Veranstaltung findet bei Yammer statt. Hierzu wird eine spezielle Gruppe bei Yammer eingerichtet. Der Live Bug Bash bezieht sich nur auf die Windows Desktop-Version von Office 2016 (kein Android, Mac, usw.) und auch nur auf Office 2016. Das Einsortieren von Bugs in die Bug-Datenbank erfolgt beim Live Bug Bash quasi live und es soll wohl auch Einblicke in deren Arbeit geben. Außerdem gibt’s da was zu gewinnen ;-) Die Preise sind im Dokument aufgeführt, welches am Ende des Artikels heruntergeladen werden kann.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen sind einige Schritte notwendig:

  • Man sollte Teilnehmer an der Office 2016 Preview sein.
  • Es ist eine Anmeldung am Yammer-Netzwerk „Office 365 Network“ erforderlich. Falls Du noch nicht im Yammer-Netzwerk aktiv bist, ist zu beachten, dass eine Registrierung bei Yammer freigeschaltet werden muss, was durchaus schon was dauern kann. Bei meinem gestrigen Test erfolgte die Freischaltung nach ca. 2 Stunden.
  • Nach dem 14 Juli 2014 kann im Office 365 Network nach der Gruppe „Office 16 Bug Bash – July 15“ gesucht werden. Dieser Gruppe muss man für die Teilnahme an der Veranstaltung beitreten.
  • Am 15. Juli 2015 geht’s dann ab 19:00 Uhr MEZ los. Jeder neue Beitrag sollte mit einem Tag versehen werden. Dieses sollte einem der Produktnamen (Excel, Word, PowerPoint, usw.) oder einem der Begriffe Setup, Localization, Install, General oder Activation entsprechen.
  • Da direkt die Microsoft Teams involviert sind, dürfte als Grundsprache in der Gruppe Englisch vorauszusetzen sein.

Während der Veranstaltung wird um die Beachtung einiger Regeln gebeten, die ich aus dem von Microsoft zur Verfügung gestellten Dokument zur Veranstaltung folgend übersetzt habe:

  • Der Fokus liegt auf Bugs. Falls Du bereits Fehler gemeldet hattest und Microsoft diesen den Status „Won’t Fix“ oder „By Design“ vergeben hat, wird gebeten, diese nicht erneut zu melden.
  • Es wird gebeten, jedes Thema wie zuvor beschrieben zu taggen.
  • Es wird gebeten, für jeden Bug ein neues Thema zu beginnen.
  • Es wird gebeten, auf bestehende Beiträge bzw. Themen nur dann zu antworten, wenn relevante Informationen zum Bug hinzugefügt werden können.
  • Es wird gebeten, den Microsoft-Mitarbeitern keine PN’s oder Chat-Mitteilungen zu senden.
  • Und es wird um die Einhaltung der Netiquette und allgemeine Forumsregeln gebeten.

Was mich betrifft, werde ich an der Veranstaltung teilnehmen. Insgesamt eine, wie ich finde, coole Aktion, die von Offenheit und Transparenz zeugt. Bin sehr gespannt :-)