(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Für verschiedenen Office Versionen sind sogenannte „Administrative Vorlagen“ verfügbar, die es speziell Systemadministratoren auf komfortable Weise ermöglichen, Einstellungen und Optionen für Microsoft Office zu verwalten und im Netzwerk zu verteilen. Die administrativen Vorlagen sind kostenlos im Downloadcenter bei Microsoft erhältlich und auch jedermann zugänglich.

Somit können diese Vorlagen auch beispielsweise im eigenen kleinen Home- oder Office-Netzwerk verwendet werden. Aber bitte Vorsicht und das ist auch wirklich ernst gemeint: grundsätzlich sollte man schon wissen, was man beim Ändern von Einstellungen tut und welchen Einfluß diese auf die Installation von Microsoft Office haben. Zwar werden viele Einstellungen entweder in Englisch oder Deutsch erläutert und sind auch über die Optionen in den jeweiligen Anwendungen erreichbar; es gibt aber auch versteckte Einstellungen, welche nur über diese Vorlagen erreichbar sind (abgesehen von unkomfortablen Registry-Hacks). Nachtrag am 23.04.2010: zu der Zeit, wo dieser Artikel geschrieben wurde, war Office 2010 noch in der Beta-Phase. Es ist durchaus möglich, dass einige Inhalte in diesem Artikel nach dem Erscheinen der finalen Version von Office 2010 nicht mehr zutreffend sind. Die Art und Weise, wie diese Vorlagen in Windows eingebunden werden, hat sich jedoch nicht verändert.

In diesem Artikel werde ich das Vorgehen zum Einbinden der administrativen Vorlagen auf einem lokalen Computer erläutern und auf ein paar Einstellungen für Office 2007 und 2010 eingehen. Sobald ich wieder ein bißchen freie Kapazitäten habe, werde ich mich auch mit den einzelnen Anwendungen und deren Vorlagen beschäftigen und hier über meine Erfahrungen berichten. Zunächst müssen aber die Vorlagen heruntergeladen und installiert werden. Die Links für die Vorlagen zu Office 2007 und Office 2010 finden Sie am Ende des Artikels. Die ausführbaren Dateien, die dort heruntergeladen werden können, entpacken letzten Endes nur ihren Inhalt in von Ihnen auswählbaren Ordnern. Hier ein Screenshot der Ordnerstruktur nach dem Entpacken:

Administrative Vorlagen

Read more


Von Office 2007 her kenne ich das „Office Customization Tool – OCT“, um angepasste Microsoft Installationen zu erstellen. Diese können zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn im Unternehmen voreingestellte bzw. vorkonfigurierte Office Installationen installiert werden sollen, die von der Standardinstallation abweichen. Nun wollte ich probieren, ob das mit der Beta Version von Microsoft Office 2010 ebenefalls möglich ist und ob Änderungen vorgenommen worden sind. Vorab, das Werkzeug lässte sich auch schon in der Beta von Office 2010 aufrufen. Für Systemadministatoren sicherlich sinnvoll, um vielleicht schon Tests durchzuführen. Folgend ein Screenshot der Anwendung.

Office Customization Tool

Read more


Da sich seit dem Erscheinen der Office 2010 Beta Version die Zugriffe auf diese Website deutlich erhöht haben (PS: Vielen Dank für Ihre Besuche), möchte ich dieser Stelle kurz die wichtigsten Artikel auflisten, die über unsere Erfahrungen mit Office Technical Preview berichten. Sicherlich, es wurden bei einigen Office Produkten in der nun veröffentlichten Beta im Verhältnis zur TP einige Veränderungen vorgenommen, der Kern bleibt im Großen und Ganzen jedoch erhalten. Die Artikel sind in der Reihenfolge ihres Erscheinens sortiert. Wir werden aber in jedem Falle die Inhalte nochmals aufgreifen und prüfen, inwieweit sich die TP von der Beta Version unterscheidet.

Read more


Ein User hatte vor kurzem im Microsoft Office 2010 Forum die Frage gestellt, ob und wie die Schaltfläche „Als Blogbeitrag veröffentlichen“ in Word 2010 deaktiviert werden kann. Zwar gibt es keine Option hierfür in den Word 2010 Optionen selbst; dies ist jedoch über die administrativen Vorlagen zu bewerkstelligen.

Word 2010

Zunächst müssen diese bei Microsoft heruntergeladen werden; einen Link finden Sie am Ende des Artikels. Das anschließende Einbinden der Vorlagen kann in derselben Art und Weise geschehen, wie in meinem Artikel „Administrative Vorlagen für Office 2010 und Office 2007“ beschrieben.

Im Gruppenrichtlinieneditor (dieser kann beispielsweise in Windows 7 durch Eingabe von „gpedit.msc“ in das Suchfeld aufgerufen werden) kann man nun, falls man wie ich die klassischen Vorlagen eingebunden hat, zu folgendem Baumeintrag navigieren:

Read more


Microsoft hat am 14. August ein Mathematik Addin für Word und OneNote veröffentlicht. Mit diesem Addin lassen sich mathematische Berechnungen bequem in Word oder OneNote durchführen. Dies beinhaltet Standardfunktionen, wie beispielsweise Logarithmen oder Trigonometrie Funktionen, und komplexere Funktionen, wie Intergrale oder statistische Funktionen. Zudem lassen sich mit dem Tool grafische Darstellungen erstellen. Momentan ist das Addin zwar nur in Englisch verfügbar, jedoch so einfach gehalten, dass verhältnismäßig geringe Englischkenntnisse notwendig sind.

Microsoft Math Addin

Nach dem Download kann die Installationsroutine über die ausführbare Datei „MASetup.exe“ gestartet werden. Der Willkommensseite zum Setup folgen eine Seite zum Akzeptieren der Lizenzbestimmungen und eine Seite zur Angabe des Installationspfades.

Read more


Heute schreiben wir über neue Funktionen in Word 2010 bezogen auf Open Type Schrift-
arten. Word 2010 kann mittlerweile unter gewissen Voraussetzungen mit Ligaturen umge-
hen und kennt auch noch weitere Open Type Features, wie „Number Spacing“, „Number Forms“ und „Stylistic Sets“. Vorab, im folgender Abbildung sehen Sie das Ergebnis einiger Experimente mit den „Stylistic Sets“ mit der in Office 2010 mitgelieferten Schriftart „Gabriola“:

Open Type in Word 2010

Sieht cool aus, oder? Und wenn Sie sich zum Beispiel Stylistic Set = 6 oder 7 genauer anschauen, sehen Sie, dass einige Buchstaben in andere hineinragen. Oder wenn Sie den Buchstaben „f“ im Wort Microsoft genauer betrachten, bemerkt man, dass dieser sich in den Buchstaben „f“ des Wortes Office einhakt.

Read more


Dieser Artikel beschreibt und listet kurz die Veränderungen auf, die bislang am Word 2010 VBA Objektmodell vorgenommen wurden. Insgesamt haben wir bislang 12 neue Objekte und über 200 neue oder geänderte Funktionen bzw. Eigenschaften gefunden. Um die Änderungen zu ermitteln, haben wir unser selbst entwickeltes Tool in Excel verwendet, welches folgendes Ergebnis liefert:

Word 2010 VBA

Read more


Viele meiner Leser und Leserinnen werden sicherlich wissen, dass Microsoft Word, wenn man ein neues Dokument anlegt, als Vorlage je nach Version die Datei „Normal.dot“ oder „Normal.dotm“ verwendet. Aber wussten Sie, dass der Name der Vorlage „Normal.dotm“ auch individuell angepasst werden kann?

Und zwar habe ich während einer Untersuchung der Datei- und Registry-Zugriffe von Word 2010 festgestellt, dass der Registryschlüssel „GlobalDotName“ vor jedem Zugriff auf die Datei „Normal.dotm“ abgefragt wird. Ist der Registryschlüssel nicht vorhanden, wird eben die „Normal.dotm“ als Vorlage verwendet, ansonsten der Dateiname, der als Wert für „GlobalDotName“ angegeben wird.

Registry Editor

Um nun eine eigene Standardvorlagendatei zu erstellen, kann beispielsweise eine neue Vorlage mit Word erstellt werden oder eine bestehende dupliziert werden. Diese muss dann in dem Ordner abgelegt werden, wo sich üblicherweise die Vorlage der Office Installation befindet. Auf meinem Windows 7 System ist dies der Ordner:

Read more