(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Ab und zu fragt Bill Jelen – oder auch bekannt als MrExcel – die Excel Fangemeide z.B. via Twitter und YouTube nach Lösungswegen zu dem einen oder anderen Excel-Problem. In Excel führen viele Wege nach Rom und es ist immer wieder spannend zu sehen, auf welche Lösungen die Community kommt.

So wie auch vor einigen Tagen geschehen. Diesmal ging es darum, wie sich aus einem Bereich alle eindeutigen Werte sortiert als Liste anzeigen lassen. Primär ging es hierbei darum, die Excel-Funktion EINDEUTIG zu verwenden, die aus einer Spalte oder Zeile alle eindeutigen Werte extrahiert, jedoch nicht bereichsbezogen arbeiten kann.

In diesem Artikel werde ich meine Lösung vorstellen, wie dennoch mit der Excel-Funktion EINDEUTIG alle eindeutigen Werte aus einem Bereich mit mehreren Zeilen und Spalten extrahiert und sortiert werden können.

Kurzer Ausflug in die Welt dynamischer Arrays in Excel

Seit einiger Zeit wurden in Excel 365 sogenannte dynamische Arrays eingeführt – eine kleine Revolution in Excel. Denn Formeln, die mehrere Ergebnisse zurückliefern, können in nun neueren Excel-Versionen in benachbarte Zellen überlaufen. Dynamische Arrays und mit diesen in Excel eingeführten neuen Funktionen stehen allerdings nur neueren Excel-Versionen (Excel 365 in den Versionen ab Ende des letzten Jahres) zur Verfügung. Ältere Excel Versionen, wie Excel 2010 oder auch die Kaufversionen zu Excel 2016 und Excel 2019 kennen diese Features nicht.

Zunächst aber ein erläuterndes Beispiel zu dynamischen Arrays. Angenommen, wir haben eine Liste von Werten in 100-er Schritten im Bereich B2:B10. Soll nun der fünfte Wert aus der Liste extrahiert werden, liesse sich dazu die Formel INDEX(B2:B10;5;1) verwenden. In nachfolgender Abbildung ist dies in Zelle D2 dargestellt.

Einfache INDEX-Funktion
Read more


Eine, so finde ich, wirklich coole Neuerung in der Excel Web App sind Online Formulare, die beispielsweise für Umfragen verwendet werden können. Die Antworten werden dabei direkt in die Excel Tabelle eingetragen. Ein Link zur Online Umfrage, die ich im Rahmen dieses Artikels erstellt und freigeschaltet habe, wird am Ende des Artikels aufgeführt.

Diese neuen Funktionen der Excel Web App standen allerdings zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels am 23. Juli 2012 nur in der Excel Web App für Office 365 zur Verfügung. Laut dem offiziellen Microsoft Office Blog sollen diese Features zu einem späteren Zeitpunkt auch für SkyDrive freigeschaltet werden.

Excel Web App Forms

Um einen Test durchzuführen, bin ich somit auf meinen Zugang für die Office 365 Enterprise Preview ausgewichen; folgende Screenshots sind somit alle in Englisch.

Read more


Eben ist mir aufgefallen, dass ich noch gar keinen Beitrag zu der Excel-FAQ-Gruppe bei Facebook geschrieben hatte. Die öffentliche Gruppe führt Interessierte rund um Excel-Themen zusammen – Ziele sind Helfen und geholfen werden oder auch mal der lockere Plausch zwischendurch. Die Gruppe organisiert auch regelmäßig User-Treffen an verschiedenen Orten. So findet der bereits 4. Excel-Stammtisch am 14. März in Aachen statt. Wir freuen uns über jeden Zuwachs und laden Dich herzlichst in die Gruppe ein. Voraussetzung ist natürlich ein Facebook-Konto :-)

Excel-FAQ-Gruppe bei Facebook

 


Am 16. Juli 2012 hat Steve Ballmer die neue Version von Microsoft Office 2013 bzw. Microsoft Office 365 vorgestellt, die die interne Versionsnummer 15 trägt. Zudem ist es seitdem möglich, eine kostenlose sogenannte Customer Preview von Office 2013 herunterzuladen, die es jedem ermöglicht, die neue Version zu testen.

Office 2013 Customer Preview

Die neue Office Version bringt einiges an Veränderungen mit sich. Nicht nur eine neu gestaltete und auf Tablets optimierte Oberfläche, sondern auch viele neue Funktionen unter der Haube sind Merkmale von Office 2013. Wir werden in späteren Artikeln in diesem Blog detailliert über diese Neuerungen berichten.

Office 2013 Customer Preview

Zur Diskussion rund um die neuen Features, aber auch über allgemeine Fragen zu Excel, Word, PowerPoint & Co., haben wir heute unser neues Office 2013 Forum freigeschaltet. Das Forum bietet, neben der schon im Forum enthaltenen Funktionen, eine Reihe von uns implementierten und erweiterten Features:

  • Integration von Wikis im Forum, die im Laufe der Zeit mit Anleitungen, Tipps & Tricks oder Problemlösemethoden gefüllt werden.
  • Integration der Excel Web App von SkyDrive in Beiträgen, d.h. eine Excel Datei, die sich auf SkyDrive befindet, kann direkt in einem Beitrag eingebunden, angezeigt und editiert werden.
  • Farbliche Hervorhebung von Excel Formeln, d.h. über ein sogenanntes BB-Code Tag werden Excel Formeln wie Code hervorgehoben.
  • Automatische Verlinkung von Excel Formeln zum Artikeln im Wiki, d.h. wenn eine Excel Formel farblich hervorgehoben wird, wird automatisch geprüft, ob zu den einzelnen Excel Formeln (wie z.B. SVERWEIS, LÄNGE, …) ein passender Wiki Artikel existiert und direkt aus dem Beitrag heraus ein Link gesetzt.
  • •Weitere kleinere Tools, wie die Integration meines Excel Formel Übersetzers, Lesezeichen, ein alphabetischer Index zu den Foren und viele weitere Tools.

Wir hoffen über diese Features einen deutlichen Mehrwert für unsere User zu schaffen und freuen uns über eine rege Teilnahme am und im Forum :-)


Im MVP Award Blog hat Lonnie Webb den sehr interessanten Artikel „Establishing Calendar Sharing between Office 365 Customers“ in englischer Sprache geschrieben, der erläutert, wie ein Kalender zwischen zwei unterschiedlichen Office365 Zugängen gemeinsam geteilt werden kann.


Vor einiger Zeit hatte ich in diesem Blog einen Artikel geschrieben, der auf die Microsoft Office International Gruppe bei der MS Tech Community hinwies und beschrieb, wie dort Übersetzungsfehler in Office-Produkten gemeldet werden können.

Seit meinem letzten Artikel Ende 2017 hat sich, technisch gesehen, einiges in der Tech Community Gruppe getan, sodass einige Informationen aus meinem älteren Artikel nun veraltet sind. Die spannendste Neuerung aus meiner Sicht ist, dass nun Übersetzungsfehler auch in Deutsch gemeldet werden können. Somit entfällt für deutsche User die Hürde, die Meldung in Englisch zu verfassen. Sobald Sie die Office International Gruppe bei der Tech Community aufrufen, wählen Sie im Kopfbereich der Gruppe den sogenannten Feedback-Space Ideas auf.

Feedback Space Ideas

Von dort aus gelangen Sie in die Untergruppe German. Die Navigation und einzelnen Bedienelemente innerhalb der Gruppe sind generell in Englisch gehalten. Somit wird Ihnen auch der Status aller bereits gemeldeten Bugs in Englisch angezeigt. Es stehen New für Neu, Under Review für In Überprüfung, Needs Info für Mehr Informationen benötigt, Started für Begonnen, Not at this time für Nicht jetzt und Completed für Behoben bzw. Erledigt.

Gruppe German in der MS Tech Community

In dieser Gruppe können Sie jedoch Ihre Meldungen in Deutsch verfassen. Sie erhalten dann auch eine Antwort in Deutsch von einem bei Microsoft für Deutsch zuständigen sogenannten Language Moderator. Beispielsweise habe ich kürzlich einen Vorschlag zur Umbenennung der deutschen Übersetzung der kürzlich in der Insider-Version von Excel neu eingeführten Funktion SINGLE vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde nach wenigen Tagen teilweise angenommen.

Beispielbeitrag in der Gruppe German in der MS Tech Community

Fazit

Das Melden von Übersetzungsfehlern gestaltet sich meiner Ansicht einfacher, da diese nun in Deutsch vorgenommen werden können. Ein Status, wenn auch erstmal nur in Englisch, gibt schnell Aufschluss darüber, wie der Stand der Bearbeitung zum gemeldeten Bug ist.

Viel Erfolg :-)


Kay Giza hat heute in seinem Blog weitere Anleitungen veröffentlicht, wie die Konfiguration und Nutzung von Office 365 fuer Exchange, Lync und SharePoint bei verschiedenen Providern vorgenommen werden kann.

Kay dokumentiert sehr ausführlich erforderlichen Schritte, wie das Zusammentragen der Informationen zur Domäne und das Erstellen von DNS Einträgen für Exchange Online und Lync, um in Office 365 eigene Domänennamen zu verwenden.

Folgend die Links zu den Artikeln von Kay…


Microsoft bietet in Kooperation mit GW Micro einen kostenlosen Screen Reader für Menschen mit Sehbehinderungen an. Voraussetzung für die Verwendung des Produkts ist, dass Microsoft Office 2010 oder Microsoft Office 2013 auf dem Zielrechner installiert und lizensiert ist. Ist dies nicht der Fall, schaltet der Screen Reader in einen 30-minütigen Demomodus. Von dem Angebot habe ich via dem Microsoft Office Blog Österreich erfahren.

Windows-Eyes

Das Produkt kann auf der Website www.windoweyesforoffice.com heruntergeladen werden und steht auch in einer deutschen Version zur Verfügung. Auf der Downloadseite werden zusätzlich noch Kontaktadressen zu verschiedenen Firmen in Deutschland und Österreich angeboten, für den Fall dass Sie Support oder weitere Unterstützung benötigen.

Read more