(C) 2009 - 2020 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Vor einiger Zeit hatte ich in diesem Blog einen Artikel geschrieben, der auf die Microsoft Office International Gruppe bei der MS Tech Community hinwies und beschrieb, wie dort Übersetzungsfehler in Office-Produkten gemeldet werden können.

Seit meinem letzten Artikel Ende 2017 hat sich, technisch gesehen, einiges in der Tech Community Gruppe getan, sodass einige Informationen aus meinem älteren Artikel nun veraltet sind. Die spannendste Neuerung aus meiner Sicht ist, dass nun Übersetzungsfehler auch in Deutsch gemeldet werden können. Somit entfällt für deutsche User die Hürde, die Meldung in Englisch zu verfassen. Sobald Sie die Office International Gruppe bei der Tech Community aufrufen, wählen Sie im Kopfbereich der Gruppe den sogenannten Feedback-Space Ideas auf.

Feedback Space Ideas

Von dort aus gelangen Sie in die Untergruppe German. Die Navigation und einzelnen Bedienelemente innerhalb der Gruppe sind generell in Englisch gehalten. Somit wird Ihnen auch der Status aller bereits gemeldeten Bugs in Englisch angezeigt. Es stehen New für Neu, Under Review für In Überprüfung, Needs Info für Mehr Informationen benötigt, Started für Begonnen, Not at this time für Nicht jetzt und Completed für Behoben bzw. Erledigt.

Gruppe German in der MS Tech Community

In dieser Gruppe können Sie jedoch Ihre Meldungen in Deutsch verfassen. Sie erhalten dann auch eine Antwort in Deutsch von einem bei Microsoft für Deutsch zuständigen sogenannten Language Moderator. Beispielsweise habe ich kürzlich einen Vorschlag zur Umbenennung der deutschen Übersetzung der kürzlich in der Insider-Version von Excel neu eingeführten Funktion SINGLE vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde nach wenigen Tagen teilweise angenommen.

Beispielbeitrag in der Gruppe German in der MS Tech Community

Fazit

Das Melden von Übersetzungsfehlern gestaltet sich meiner Ansicht einfacher, da diese nun in Deutsch vorgenommen werden können. Ein Status, wenn auch erstmal nur in Englisch, gibt schnell Aufschluss darüber, wie der Stand der Bearbeitung zum gemeldeten Bug ist.

Viel Erfolg :-)


Kay Giza hat heute in seinem Blog weitere Anleitungen veröffentlicht, wie die Konfiguration und Nutzung von Office 365 fuer Exchange, Lync und SharePoint bei verschiedenen Providern vorgenommen werden kann.

Kay dokumentiert sehr ausführlich erforderlichen Schritte, wie das Zusammentragen der Informationen zur Domäne und das Erstellen von DNS Einträgen für Exchange Online und Lync, um in Office 365 eigene Domänennamen zu verwenden.

Folgend die Links zu den Artikeln von Kay…


Microsoft bietet in Kooperation mit GW Micro einen kostenlosen Screen Reader für Menschen mit Sehbehinderungen an. Voraussetzung für die Verwendung des Produkts ist, dass Microsoft Office 2010 oder Microsoft Office 2013 auf dem Zielrechner installiert und lizensiert ist. Ist dies nicht der Fall, schaltet der Screen Reader in einen 30-minütigen Demomodus. Von dem Angebot habe ich via dem Microsoft Office Blog Österreich erfahren.

Windows-Eyes

Das Produkt kann auf der Website www.windoweyesforoffice.com heruntergeladen werden und steht auch in einer deutschen Version zur Verfügung. Auf der Downloadseite werden zusätzlich noch Kontaktadressen zu verschiedenen Firmen in Deutschland und Österreich angeboten, für den Fall dass Sie Support oder weitere Unterstützung benötigen.

Read more


Microsoft präsentiert sich bei der diesjährigen CeBIT unter dem Motto „The Human Touch“, welches für neue Technologien steht, die sich dem Menschen anpassen. Neben Vorträgen auf der „Center Stage“ zu WIndows 8, Windows Phone steht natürlich auch Office 365 und Office 2013 auf dem Programm. Dies finden täglich in zwei Blöcken von 09:20 bis 12:00 Uhr und von 15:40 bis 18:00 Uhr statt. Eine detaillierte Übersicht zu den Vorträgen finden Sie auf der Microsoft Website zur CeBIT 2013.

User können bei der der Veranstaltung online mit dem Bühnengeschehen interagieren, indem sie Fragen im Experten-Chat posten, die entweder direkt auf der Bühne oder von einem Experten im Chat beantwortet werden. Die Sprecher der Center Stage stehen nach ihren Auftritten auch im Chat zur Verfügung, ebenso wie Microsoft Mitarbeiter für allgemeine Fragen. Ich freue mich, dieses Jahr erstmalig dabei sein zu dürfen und stehe am Donnerstag (07.03.2013) sowie am Samstag (09.03.2103) während der Office 365 Vorträge zur Verfügung.

 


Seit einigen Jahren baut Microsoft die Funktionalität zur Business Intelligence seiner Produkte kontinuierlich aus. Einen recht guten Überblick hierzu bietet das vor kurzem in englischer Sprache veröffentlichte Online Tool BI Solution Builder.

Microsoft Business Intelligence Solution Builder

Das Tool ermöglicht eine Auswahl verschiedenster Microsoft Produkte – auch in älteren Versionen – und listet dementsprechend deren BI-Fähigkeiten in einer Matrix auf. Den Start bilden hierbei Angaben zu Unternehmensgröße, bereits genutzte Tools oder Ziele. Anschließend gelangt man zur einer Auswahlmöglichkeit von Produkten und gewünschten BI-Features.

Read more


Seit kurzem ist der „Lync Web Scheduler“ online, der es ermöglicht, Besprechungen online zu erstellen und zu verwalten. Das Tool, das auch in Deutsch verfügbar ist, ist speziell für Nutzer gedacht, die keinen Zugang zu Microsoft Outlook haben.

Neben der Angabe von Thema, Ort, Nachricht, Teilnehmern sowie Datum und Uhrzeit können Einstellungen zu den Personen getroffen werden, die direkt zur Besprechung durchgestellt werden und die die Rolle eines Referenten einnehmen können.

Microsoft Lync Online Web Scheduler

Zu jeder Besprechung wird ebenfalls der Link generiert, der an die Teilnehmer versendet werden kann. Bereits erstellte Besprechungen können ebenfalls nachträglich bearbeitet bzw. verändert werden. Weitere Infos zur Organisation von und Teilnahme an einer Besprechung sind auf folgender Hilfeseite zu finden.


Microsoft bietet seit einiger Zeit verschiedenste hochwertige Lernmaterialien wie Schulungsvideos, Tutorials, Handbücher oder Tipps & Tricks zu Office, Office 365, Lync, Exchange und SharePoint auf der Website Office Live an. Die Lernmaterialien sind in übersichtlich in verschiedenen Rubriken einsortiert und lassen sich, wie bei einem Online Shop, in einen Warenkorb legen. Die Lernmaterialien sind kostenlos.

Microsoft Office Live

Nachdem man alle gewünschten Lernmaterialien in den Korb abgelegt hat, genügt ein Klick auf „N Downloads im Korb“, um eine weitere Übersicht aller ausgewählten Inhalte zu erhalten. Zudem kann eine – oder sogar mehrere – Sprache ausgewählt werden. Ich hatte beim Test ein paar Unterlagen zum Umstieg auf Excel 2013 ausgewählt.

Microsoft Office Live

Ein Klick auf dem Link zum „Download“ fordert zur Eingabe einer E-Mail Adresse auf, die laut der Website nicht gespeichert wird. Ein Grund für die Abfrage dürfte sein, dass die ausgewählten Inhalte zu einem Zip-Archiv „verpackt“ werden, was den Download meines Erachtens vereinfacht, so dass nicht alle Dateien einzeln heruntergeladen werden müssen. So sah meine Mail aus, die einen Link für den Download beinhaltete.

Microsoft Office Live

Nach dem Download und dem Entpacken des Zip-Archivs, fanden sich die Inhalte in unterschiedlichen Dateienformaten wieder, wie MP3, PDF oder auch PowerPoint Dateien, die wiederum eingebettete Videos enthalten.

Fazit

Insgesamt ist die Website eine wirklich runde Sache. Die Inhalte sind leicht zu finden und gut sortiert. Und, es sind nicht nur Unterlagen zu der neuesten Version von Office zu finden, sondern auch zu Office 2010.


Microsoft hat am 08.07.2013 im offiziellen Office Blog und auf der Worldwide Partner Conference Power BI für Office 365 angekündigt, eine Lösung zur Business Intelligence in der Cloud. Zudem soll diesen Sommer eine öffentliche Preview erfolgen. Um an dieser teilzunehmen, muss man sich für die Preview unter Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse registrieren.

Microsoft Power BI for Office 365

Neben Excel-Add-Ins zur BI-Analyse wird Power BI für Office 365 zudem weitere Werkzeuge und Dienste in der Cloud zur Verfügung stellen.

Als Excel-Add-Ins sind Power Query, Power Pivot, Power View und Power Map vorgesehen. Power Pivot und Power View sind bereits Bestandteil von Excel 2013 Professional Plus bzw. Office 365 ProPlus. Power Query ermöglicht komfortable Datenabfragen über verschiedenste Quellen und geht aus dem ehemaligen Data Explorer hervor bzw. ist dessen Nachfolger. Power Map war unter dem Codenamen Geoflow bekannt. Zu beiden Produkten hatte ich auch bereits Artikel in diesem Blog veröffentlicht, die Sie in folgender Linkliste finden.