(C) 2009 - 2018 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Die Erweiterungen an den AddIn Objekten in Excel 2010

Heute habe ich mir die Änderungen am Objekt „AddIn“ sowie das neue Objekt „AddIns2“ in Excel 2010 angeschaut. Das Objekt „AddIn“ wurde nur um die Eigenschaft „IsOpen“ erweitert, die es ermöglicht ein AddIn abzufragen, ob es geladen wurde oder nicht. Das neue Objekt „AddIns2“ listet im Gegensatz zu dem bereits in den früheren Versionen vorhandene Objekt „AddIns“ auch die Add-Ins auf, die nicht im Dialog zu den Add-Ins auftauchen. Folgender Screenshot demonstriert das an einem Beispiel. Zunächst habe ich mein Add-In „Test.xla“ manuell über den Dialog zum Öffnen von Dateien geöffnet.

Excel VBA Addins Objects

Anschließend liefert ein einfacher Schleifendurchlauf über alle Add-Ins in den jeweiligen Auflistungen ein Element mehr beim „AddIns2“ Objekt. Das neue Objekt enthält folgende Methoden und Eigenschaften:

  • Function Add(Filename As String, [CopyFile]) As AddIn
    Diese Methode verhielt sich in meinen Tests genauso wie die entsprechende Funktion im Objekt „AddIns“ und lädt beispielsweise ein Addin von der Festplatte sowie fügt es der Liste der Add-Ins hinzu.
  • Property Application As Application
    Diese schreibgeschützte Eigenschaft liefert ein Referenz zum Anwendungsobjekt; hier wäre das Microsoft Excel.
  • Property Count As Long
    Diese schreibgeschütze Eigenschaft ermittelt die Anzahl der in der Auflistung enthaltenen Elemente.
  • Property Creator As XlCreator
    Anhand dieser Eigenschaft lässt sich der „Creator Code“ bzw. Urhebercode ermitteln, der primär für Excel auf dem Macintosh gedacht ist. Hierzu muss man wissen, dass sich jede Anwendung auf einem Macintosh anhand eines Code sozusagen ausweisen muss. Wenn Sie den Wert „1480803660“ hexadezimal umwandeln, erhalten Sie „58 43 45 4C“. Dies wiederum in ASCII Zeichen dargestellt ergibt „XCEL“.
  • Property Item(Index) As AddIn
    Diese Eigenschaft liefert eine Referenz auf das durch den Index angegebene Addin. Somit stehen auch die Eigenschaften und Methoden zur Verfügung, die im Objekt „AddIn“ zu finden sind, wie beispielsweise „Name“ für den Namen des Add-Ins oder „Path“ für den Pfad zur Datei.
  • Property Parent As Object
    Diese Eigenschaft liefert eine Referenz auf das Mutterobjekt, hier also auch Microsoft Excel.

Abschließend möchte ich den englischen Artikel Migrating Excel 4 Macros to VBA im Microsoft Excel Blog als Lektüre empfehlen, wo ebenfalls kurz auf das neue Objekt eingegangen wird. Diesen Artikel habe ich ebenfalls in meinem Blog auf meiner Website publiziert

Mourad Louha

Über den Autor · Mourad Louha

Mourad arbeitet seit 2005 als selbständiger Softwareentwickler und Trainer und lebt in Aachen, gelegen am Dreiländereck Belgien, Deutschland und Niederlande. In seiner Freizeit engagiert er sich in Online Communities rund um Office, schreibt beim Excel Ticker Artikel zu Office & Co. und betreibt weitere Community Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Partnern, wie das Forum zu Microsoft Office 365 und Office 2013, den Excel Soccer oder den Excel Formel Übersetzer. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er seit Januar 2011 jährlich von Microsoft als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

 
Comments

No comments yet.

Leave a Reply