(C) 2009 - 2017 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Neuauflage von Docs.com

Microsoft hat vor kurzem eine Neuauflage von Docs.com in einer Beta-Version freigegeben. Anhand der Plattform können Dokumente publiziert und geteilt werden. Auf Docs.com hochgeladene bzw. per OneDrive eingebundene Office-Dokumente werden hierbei in den entsprechenden Online Office Apps angezeigt. Zudem lassen sich Inhalte aus Sway oder Office Mix einbinden.

Ursprünglich diente die Plattform Docs.com zur Austausch von Dokumenten in Facebook. Vor einigen Jahren hatte ich in diesem Blog im Artikel Microsoft Docs für Facebook als Office 2010 WebApps Ableger darüber berichtet.

In Docs.com lassen sich auch sogenannte Sammlungen erstellen, um ähnliche Inhalte zu gruppieren. Diese lassen sich ebenfalls in Blogs einbinden, was ich nachfolgend mit der Sammlung von Enrique Moreno gemacht habe. Die sehr schöne Sammlung enthält eine Auswahl von Reiseberichten nach Japan.

Migration der Curah! Inhalte nach Docs.com

Kürzlich wurde zudem der Inhalt von Curah! nach Docs.com migriert. Curah! steht seitdem nur noch im Lesemodus zur Verfügung. Curah! diente dazu, technische Inhalte zu sammeln und zu teilen. Mein populärster Beitrag bei Curah! war der Beitrag zum Excel-Formel-Übersetzer, der nun auch bei Docs.com zu finden ist und die ich hier nachfolgend eingebettet habe.

Während bei Curah! mehr Text im Vordergrund stand, setzt Docs.com deutlich mehr auf Bildinhalte. Meine Sammlung zum Excel-Formel-Übersetzer sieht somit noch nicht allzu attraktiv aus, aber dies wird sich ändern, sobald ich passende(re) Bilder gefunden bzw. erstellt habe.

Inhalte bei Docs.com publizieren und einstellen

Um Inhalte bei Docs.com einzustellen, benötigt man ein Microsoft Konto. Die Plattform ist sehr einfach zu bedienen und steht zurzeit (18. Juli 2015) in 12 Sprachen zur Verfügung, u.a. Deutsch. Die Sprachauswahl kann, falls nicht automatisch erkannt, über einen Link in der Fußzeile der Website gemacht werden. Wenn man sich erstmalig bei Doc.com anmeldet, erscheint zunächst eine Ansicht, wo den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zugestimmt werden muss.

Docs.com

Anschließend gelangt man zur Profilansicht, die auch bei späteren Logins als zentrale Anlaufstelle dient. Es lassen sich hier Daten zur eigenen Person angeben und ein Hintergrund via Sway einstellen. Zudem lassen sich von dieser Stelle aus Dokumente hochladen und Sammlungen erstellen.

Docs.com

Zum Hochladen bzw. Veröffentlichen eines Dokuments reicht ein Klick auf „Neu veröffentlichen“, der einen entsprechenden Dialog zum Vorschein bringt.

Docs.com

Sobald eine Auswahl getroffen wurde und das Dokument hochgeladen wurde, erscheint ein Fenster, wo Titel, Autor und eine Beschreibung zu dem Dokument angegeben werden können. Zudem können verschiedenen Einstellungen getroffen werden, wie beispielsweise ob Kommentare erlaubt sind oder nicht oder ob Besucher das Dokument herunterladen dürfen oder nicht. Die Kommentarfunktion erfolgt zurzeit über den externen Dienstleister Disqus.com. Beispielhaft habe ich ein Excel-Dokument hochgeladen, welches die Excel-Funktion ABRUNDEN erläutert.

Docs.com

Sind alle Einstellungen getroffen und klickt man auf „Fertig“, erscheint noch eine Möglichkeit das Dokument bei Facebook, Twitter oder via E-Mail zu teilen. Abschließend erscheint das Dokument in der Hauptansicht. Wird das Dokument aufgerufen, erscheint dieses in der entsprechenden Online App angezeigt.

Docs.com

Links ist eine ausblendbare Leiste mit Infos zu dem Dokument zu sehen. Oben rechts stehen Optionen zum Liken, Herunterladen, Hinzufügen zu einer Sammlung, Einbetten und Teilen zur Verfügung. Das Herunterladen ist nur verfügbar, wenn dies erlaubt wurde und das Liken und Hinzufügen zu einer Sammlung sind nur dann möglich, wenn man in seinem Microsoft Konto eingeloggt ist. Möchte man das Dokument einbetten, erscheint eine Auswahl an verschiedenen Größen (klein, mittel und groß) und es lässt sich ein HTML-Code aus einem Fenster herauskopieren, der das Dokument via I-Frame einbettet.

Das Erstellen einer Sammlung erfolgt anhand eines Klicks auf „Neue Sammlung“ von der Profilseite aus. Zunächst ist der Sammlung ein Titel zu vergeben und anschließend stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung, der Sammlung Inhalte hinzuzufügen: bereits hochgeladene Dokumente, neue Dokumente oder Links. Folgendes Bild zeigt beispielhaft das Hinzufügen eines Links.

Docs.com

Wie einzelne Dokumente auch, lassen sich Sammlungen extern einbetten. Dabei lassen sich ebenfalls verschiedene Layouts wählen: Horizontal, Quadrant und Vertikal, wobei sich letzteres z.B. für eine Sidebar ganz gut eignet.

Fazit

Die Neuauflage von Docs.com beinhaltet ein attraktives Konzept, Dokumente aus verschiedensten Quellen zusammenzuführen. Dadurch, dass die Online Office Apps genutzt werden, lassen sich beispielsweise PowerPoint oder auch Sway Animationen recht komfortabel teilen.

Noch ist nicht alles perfekt, aber es handelt sich ja auch schließlich um eine Beta-Version. Einige der zuletzt hinzugefügten Features sind lesefreundliche URLs zu den Profilen oder das Einbetten von Sammlungen. Bei der Anordnung der Interaktionselemente für die Oberfläche scheint meiner Ansicht nach die Bedienung klar auf Touch orientiert zu sein. Ich bin gespannt, wie sich das Projekt weiterentwickelt und freue mich schon auf neue Features.

Mourad Louha

Über den Autor · Mourad Louha

Mourad arbeitet seit 2005 als selbständiger Softwareentwickler und Trainer und lebt in Aachen, gelegen am Dreiländereck Belgien, Deutschland und Niederlande. In seiner Freizeit engagiert er sich in Online Communities rund um Office, schreibt beim Excel Ticker Artikel zu Office & Co. und betreibt weitere Community Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Partnern, wie das Forum zu Microsoft Office 365 und Office 2013, den Excel Soccer oder den Excel Formel Übersetzer. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er seit Januar 2011 jährlich von Microsoft als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

 
Comments

No comments yet.

Leave a Reply