(C) 2009 - 2017 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

All posts tagged Office

Microsoft hat vor einiger Zeit das „Microsoft Assessment and Planning Toolkit“ in der Version 6.0 veröffentlicht. Das Tool richtet sich primär an Administratoren und soll diese bei der Migration und/oder dem Upgrade von Produktsuiten (nicht nur aus dem Hause Microsoft) unterstützen. Dazu scannt das Tool beispielsweise die Rechner eines Netzwerkes und generiert Berichte über vorhandene Installationen sowie eventuelle Probleme bei einer Umstellung.

Die Version 6.0 berücksichtigt nun auch Inventuren in Hinblick zur Kompatibilität für Windows Azure und Office365; der eigentliche Grund für diesen Artikel, denn genau auf diese Funktionalität war ich neugierig und wollte diese ausprobieren. Das MAP Toolkit kann im Download Center bei Microsoft heruntergeladen werden und ist nur in Englisch verfügbar; zwar wird es auch in Japanisch angeboten, man gelangt aber dort zur Version 4.0 des Tools.

MAP Toolkit

Das Download Center bietet, neben dem Toolkit, zusätzliche Dokumente und Dateien an, die diverse Beispieldokumente und -berichte sowie eine Demo-Datenbank zum Üben enthalten. Das MAP Toolkit benötigt den SQL Server Express zur Verwaltung seiner Datenbank, wobei dieser über das Setup Programm heruntergeladen und installiert werden kann. Alternativ kann aber eine bereits zuvor heruntergeladene Installationsdatei angegeben werden. Weitere Komponenten, wie z.B. das .Net Framework 4.0, sind zur Installation des MAP Toolkits ebenfalls notwendig.

Read more

Da ja momentan Microsoft sozusagen im Netz sehr aktiv ist und viele neue oder verbesserte Online Angebote zu Office und weiteren Produkten zur Verfügung stellt, ist es manchmal ein bisschen schwer, den Überblick zu behalten. Hilfreich bei der Auswahl oder Suche nach diesen Angeboten kann der Microsoft Support Guide sein.

Microsoft Support Guide

Im oberen Bereich kann eine Produktfamilie ausgewählt werden, anschließend weitere Untergruppen. Im unteren Bereich werden dann die wichtigsten Links aufgeführt.

Viele meiner Leser und Leserinnen werden sicherlich wissen, dass Microsoft Word, wenn man ein neues Dokument anlegt, als Vorlage je nach Version die Datei „Normal.dot“ oder „Normal.dotm“ verwendet. Aber wussten Sie, dass der Name der Vorlage „Normal.dotm“ auch individuell angepasst werden kann?

Und zwar habe ich während einer Untersuchung der Datei- und Registry-Zugriffe von Word 2010 festgestellt, dass der Registryschlüssel „GlobalDotName“ vor jedem Zugriff auf die Datei „Normal.dotm“ abgefragt wird. Ist der Registryschlüssel nicht vorhanden, wird eben die „Normal.dotm“ als Vorlage verwendet, ansonsten der Dateiname, der als Wert für „GlobalDotName“ angegeben wird.

Registry Editor

Um nun eine eigene Standardvorlagendatei zu erstellen, kann beispielsweise eine neue Vorlage mit Word erstellt werden oder eine bestehende dupliziert werden. Diese muss dann in dem Ordner abgelegt werden, wo sich üblicherweise die Vorlage der Office Installation befindet. Auf meinem Windows 7 System ist dies der Ordner:

Read more