(C) 2009 - 2014 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Petros Chatzipantazis fragte vor ein paar Tagen per Mail, ob ich interessiert wäre, seinen Excel-Adventskalender in Deutsch zu übersetzen und zu publizieren. Ich fand die Idee klasse, weshalb es nicht lange brauchte, bis ich zugesagte. Der Adventskalender ist als Art Quiz gestaltet, wo man jeden Tag eine Frage zu Excel beantworten kann. Einige Frage sind einfacher, andere schon etwas komplizierter. Der Adventskalender beinhaltet einmal die englischen Fragen und einmal die deutschen Fragen, die sich teilweise von den englischen unterscheiden und von mir übersetzt bzw. angelegt wurden. Petros hat dazu auch hier Anticipate Christmas by counting down the days using Excel einen Artikel geschrieben. Weitere Autoren mit zusätzlichen Fragen sollen folgen.

Adventskalender

Der Excel-Adventskalender ist in Form einer XLSM-Datei verfügbar und benötigt die Aktivierung von VBA-Makros. Die Quiz-Fragen erscheinen in der deutschen Version im Menüband in der Registerkarte “Adventskalender” und können durch einen Klick auf die Schaltflächen beantwortet werden. Zum Aufrufen der Fragen können die Tageszahlen oder die beiden Schaltflächen zur Auswahl der vorherigen oder nächsten Frage angeklickt werden. Wir haben übrigens bewusst auf eine Einschränkung auf ein spezielles Datum verzichtet. Die englische Version steht ebenfalls als Download zur Verfügung.

Einige Einträge in der Registerkarte, wie beispielsweise die Auswahl der Quiz-Autoren erzeugen nur ein Meldungsfenster. Dies liegt daran, dass per einfachen VBA-Makros die Einträge in der Registerkarte des Menübands nicht dynamisch geändert werden können. Eine zweite Version zum Adventskalender ermöglicht genau dies unter Zuhilfenahme des Ribbon Commander Frameworks. Die zweite Version zum Adventskalender kann über das Framework heruntergeladen werden. Wenn Sie dieses herunterladen, ermöglicht das Dialogfeld zu den Add-Ins den Adventskalender sowie zusätzliche Freeware herunterzuladen. Das Framework kann direkt heruntergeladen werden oder ein Web-Installer in Form eines Excel-Add-Ins verwendet werden. Letzteres führt die Installation bequem über Excel durch.

Adventskalender

Der Ribbon Commander kann dann kostenlos für 30 Tage getestet werden. Kleiner Hinweis von mir: falls der Dialog mit der Nachfrage zu Name, Vorname und Mail erscheint, so sind dies keine Pflichtfelder.

Bis zum 18. September 2014 konnte jeder an einer Verlosung eines Exemplares zu meinem Buch zur Excel-VBA-Programmierung teilnehmen. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben. Gewonnen hat Michael W. aus Hannover. Herzlichen Glückwunsch :-) Das signierte Buch-Exemplar ist bereits unterwegs.

Die Verlosung war an die Zusendung der korrekten Antwort zu einer Frage im Excel-Soccer zur Ligaverwaltung gekoppelt. Um die Frage zu finden, musste in einer freien Zelle in einer der Tabellen zum Excel-Soccer der Begriff Easter Egg eingegeben werden

Easter Egg im Excel-Soccer

Die Zelle befindet sich in der Tabelle zu den Spielergebnissen rechts oben in der Titelzeile. Die Frage lautete „Wie alt ist Microsoft Office?“ und die korrekt Antwort lautet „25 Jahre“, wie beispielsweise hier in der Pressemitteilung von Microsoft nachgelesen werden kann :-)

Bei der Erstellung zum Excel-Soccer zur Ligaverwaltung hatte ich die Idee, ein verstecktes Feature – ok, mehr eine kleine Spielerei als denn ein echtes Feature – einzubauen. Der Plan war, sobald der Excel-Soccer über 1.000 Downloads erreicht hat, diesen Artikel zu schreiben und eine Verlosung eines Exemplars des Handbuchs zur Excel-Programmierung zu starten. Die 1.000 Downloads sind nun erreicht – hierfür vielen Dank :-)

Laut Wikipedia ist der Begriff „Easter Egg“ eine Bezeichnung für eine versteckte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen. Als Erfinder von Easter Eggs in Computerspielen gilt laut Wikipedia Warren Robinett, der 1978 seinen Namen in einem Atari-Spiel verewigte.

Excel-Soccer

In der Arbeitsmappe zum Excel-Soccer für die Ligaverwaltung sind die einzelnen Tabellen kennwortgeschützt. Alle Zellen, die zur Datenerfassung dienen, wie für die Eingabe von Spielergebnissen oder für Tipps der Teilnehmer am Tippspiel, sind hierbei vom Schutz ausgeschlossen. Allerdings sind auch zwei weitere Zellen, die offensichtlich nichts mit der Datenerfassung zu tun haben, ebenfalls ungeschützt. Genau dort verbirgt sich das Easter Egg.

Read more

Ich freue mich, nun die erste Version zum Excel-Soccer Basic zur Ligaverwaltung freigeben zu können. Mit dieser Version entsteht ein neuer Zweig zum Excel-Soccer, womit sich Liga-Spiele verwalten lassen. Ein Tippspiel für bis zu 32 Personen ist ebenfalls enthalten. In den Einstellungen lässt sich die Anwendung feinjustieren. Der Excel-Soccer Basic verwendet keine Makros, sondern ausschließlich Excel-Funktionen.

Die erste Version zum Excel-Soccer Basic zur Ligaverwaltung steht in zwei Varianten auf der Website zum Excel-Soccer zur Verfügung: einmal als Leer-Version ohne eingetragene Spiele und Teams und einmal für die 1. Bundesliga für die Saison 2014/2015, wo alle Teams und Spiele bereits enthalten sind. Weitere Ligen folgen in nächster Zeit, ebenso wie die Aktualisierung der Website in Englisch und Französisch. Der Excel-Soccer selbst ist schon in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar.

Excel-Soccer Ligaverwaltung

Eine detaillierte Beschreibung findet sich auf der Website zum Excel-Soccer sowie in der Datei selbst. Diese Version wurde in Excel 2007, Excel 2010 und Excel 2013 getestet und ist auch nur für diese Excel-Versionen vorgesehen. Eine Kompatibilität zu älteren Excel-Versionen wie Excel 2003 ist nicht vorgesehen. Zudem wurden keine Tests in anderen Tabellenkalkulationsprogrammen vorgenommen, weshalb eine Kompatibilität nicht gewährleistet werden kann. Für den Support der User steht ein Unterforum im Office 365 & Office 2013 Forum bereit.

Mein herzlichster Dank gilt David Lamprecht, Markus Gastel, Markus Rößl sowie weiteren Testpersonen für die Unterstützung bei den Tests dieser Version sowie den Anregungen für weitere Versionen.

 

Die Entwicklung vom Excel-Soccer für die 1. Bundesliga hat nun einen Status erreicht, wo ein Termin für die Veröffentlichung planbar wird. Es fehlen nur noch wenige Tabellen, wie die Tippspiel-Auswertung oder die Tabellen zu den Einstellungen. Bevor ich jedoch eine Veröffentlichung vornehmen kann, steht eine Testphase an, zumal diese Version vom Excel-Soccer eine Neuentwicklung ist und bis auf das Layout nur wenig vom Excel-Soccer für die WM bzw. EM übernommen werden konnte.

Excel Soccer Bundesliga

Für das Testen benötige ich Eure Unterstützung. Ich suche somit bis zu 8 Personen, die mich vom 09. August 2014 bis zum 12. August 2014 beim Testen unterstützen möchten.

Als kleines Danke schön verlose ich unter den Testpersonen ein Exemplar meines Handbuchs zur Excel-Programmierung mit VBA. Natürlich werden alle Testpersonen auf Wunsch namentlich auf der Excel-Soccer Website aufgeführt. Wer sich am Test beteiligen möchte und nächstes Wochenende Zeit hat, melde sich bitte bei mir per E-Mail an soccer (at) maninweb (punkt) de.

Wenn alles klappt und sich aus den Tests keine gravierenden Fehler aufweisen, ist das Release zum Excel-Soccer für die 1. Bundesliga am 15. August 2014 geplant.

Nachtrag vom 20.08.2014: die Verlosung hat nun stattgefunden und gewonnen hat K. Vendeg aus Österreich. Das Buch ist unterwegs. Wünsche viel Spass beim Lesen :-)

 

Zur Zeit entwickle ich einen Excel-Bundesliga-Planer inklusive Tippspiel, der sehr an den Planer von Andreas Entenmann sowie dem Excel-Soccer angelehnt ist. Ursprünglich hatte ich eigentlich nicht geplant, diese Version hier explizit im Blog anzukündigen. Da aber momentan bei mir vermehrt Nachfragen per E-Mail eintreffen und die Zugriffszahlen auf die Beiträge im Blog zum Bundesliga-Planer vom letzten Jahr ebenfalls sehr häufig abgerufen werden, nun die Ankündigung zum Bundesliga-Planer für die Saison 2014-2015.

Excel Soccer Bundesliga

Auf Grund dessen, dass ich aber momentan auch sehr stark in Kundenprojekte eingebunden bin, kann ich (noch) kein konkretes Datum der Fertigstellung nennen. Aber, wie oben zu sehen, es ist in Arbeit :-)

 

In letzter Zeit erreichen mich vermehrt E-Mails mit der Frage, wie man MVP wird und was man dafür tun muss. Häufig wurden auch meine Neukunden auf den MVP-Award Aufkleber auf meinem Laptop aufmerksam und fragten nach, was es mit diesem auf sich hat bzw. ob ich mit Microsoft wirtschaftlich verbunden wäre.

MVP Award Website

Die An- bzw. Rückfragen zum MVP-Award haben mich zu diesem Beitrag bewogen, wo ich einerseits den MVP-Award näher vorstellen und andererseits die häufigsten an mich gestellten Fragen beantworten möchte.

Der Microsoft MVP Award

Mit dem „Most Valuable Professional Award“ oder kurz „MVP Award“ möchte Microsoft in der Community besonders engagierte Personen auszeichnen, die vorbehaltlos Ihr Wissen teilen und weitergeben. Laut MVP Award Website sind zur Zeit sind über 4.000 MVPs aus mehr als 90 Ländern aktiv.

Read more

In der zweiten Juli-Woche 2014 wurde mein Server Ziel von Angriffen, der sich primär auf die XML-RPC-Schnittstelle der auf dem Server eingerichteten WordPress Blogs konzentrierten. Zudem traten ebenfalls gehäuft Zugriffsversuche auf die Anmeldeadressen meiner Websites auf. Im Visier standen beispielsweise die Subdomains zum Excel-Translator oder zum Excel-Wiki.

Die XML-RPC-Schnittstelle in WordPress dient dazu, um den Blog mit externen Programmen verwalten bzw. mit ihm von außen kommunizieren zu können. Microsoft Word verwendet beispielsweise diese Schnittstelle, wenn mit Word ein Blog-Artikel erstellt wird. Auch Anwendungen für das Smartphone, wie z.B. WordPress for Windows Phone, verwenden die Schnittstelle. Die Schnittstelle dient zudem auch dazu, dem Blog Benachrichtigungen in Form von Pingbacks senden zu können. Die XML-PRC-Schnittstelle ist seit der Version 3.5 von WordPress standardmäßig aktiv und lässt sich anhand der Oberfläche nicht abschalten.

Folgende Abbildung zeigt eine beispielhafte Auswertung der Zugriffe innerhalb eines Tages und für drei ausgewählte Subdomains vom Excel-Translator. In WordPress wird die XML-RPC-Schnittstelle anhand der Datei xmlrpc.php zur Verfügung gestellt. Die Datei ist im Wurzelverzeichnis jeder WordPress-Installation zu finden. Die Zugriffe fanden nicht konstant verteilt über den Tag statt, sondern bewegten sich innerhalb eines Zeitfensters von ein paar Stunden pro Tag, was den Server dann ziemlich beschäftigte.

Auswertung der Zugriffe auf die XML-RPC-Funktionen

Eine Auswertung meiner Log-Dateien zeigte, dass bei den Angriffen zum überwiegenden Teil die Kennung „Mozilla/4.0 (compatible; Win32; WinHttp.WinHttpRequest.5)“ als Browserkennung übermittelt wurde. Eine Internet-Recherche zu der Kennung ergab einige Treffer und die von mir konsultierten Websites sind sich einig, dass der Absender der Kennung nichts Gutes im Schilde führt.

Read more