(C) 2009 - 2014 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

Excel Translator

Nachfolgend eine eingebettete Version des Übersetzers. Der Excel Formel Übersetzer ist auch unter der Domain http://www.excel-translator.de erreichbar und bietet dort zudem eine Liste aller Excel Funktionen sowie deren Übersetzungen.

Mourad Louha

Über den Autor · Mourad Louha

Mourad arbeitet seit 2005 als selbständiger Softwareentwickler und Trainer und lebt in Aachen, gelegen am Dreiländereck Belgien, Deutschland und Niederlande. In seiner Freizeit engagiert er sich in Online Communities rund um Office, schreibt beim Excel Ticker Artikel zu Office & Co. und betreibt weitere Community Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Partnern, wie das Forum zu Microsoft Office 365 und Office 2013, den Excel Soccer oder den Excel Formel Übersetzer. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er seit Januar 2011 jährlich von Microsoft als Microsoft Most Valuable Professional (MVP) ausgezeichnet.

 
Comments
UBERSETZUNG ENGLISCH DEUTSCH

Ausgezeichnetes Werkzeug, thank you very much.

Klasse Idee!

hat mich schon viel Kopfzerbrechen gekostet, wenn ich per VBA automatisiert Formeln in meine Tabellen einfügen wollte.

Leider habe ich beim herumexperimentieren einen Fehler gefunden, (bzw. gibt es da einen Unterschied zwischen Excel 2003 und 2010 ?):

ZS bzw. RC wird nicht üebrsetzt.

Beispiel (alles Excel 2003)
Deutsch:
=WENN(ANZAHL2(ZS(2):ZS(10))-ZÄHLENWENN(ZS(2):ZS(10);ZS(3))=0;”X”;”-“)
Englisch:
=IF(CountA(RC[2]:RC[10])-COUNTIF(RC[2]:RC[10],RC[3])=0,””X””,””-“”)

Der Übersetzer behält jeweils ZS bzw. RC bei (je nach Richtung).

Hallo Achim…

erstmal vielen Dank für’s Lob, freut mich!

ZS bzw. RC[] und ZS[] sind meines Wissens in diesem Sinne keine Excel Formeln, weshalb der Übersetzer diese nicht kennt. Wenn Du in VBA die Formel in eine Zelle anwendest, wird das RC[] ersetzt. Die Formel hier oben direkt in Excel gesetzt erzeugt einen Fehler.

Allerdings finde ich die Anregung von Dir als solches sehr interessant, weil ich mir gut vorstellen kann, dass gerade in VBA oft die englischen Formeln benötigt werden. Ich überlege mir mal, wie sich das in den Übersetzer intergrieren lässt. Bis dahin bliebe erstmal ZS manuell per Suchen und Ersetzen durch RC auszutauschen.

Zwischen Excel 2003 und 2010 gibt schon einiges an Unterschieden zwischen den Formeln. Excel 2010 kennt deutlich mehr Formeln. Es gibt sogar Unterschiede zwischen Excel 2010 und Excel 2010 SP1, wobei diese dann aber eher andere Sprachen als Deutsch betrifft. Beispielsweise Niederländisch, wo in Excel 2010 SP1 die Formeln wieder wie in Excel 2007 umbenannt wurden.

Grüße :-)

Wolfgang Buchholz

Betr:
Anpassung der Formeln, Funktionen und VBA-Makros von Excel 2003 an 2007

Nachdem ich soeben viele Seiten mir im Schnell-Verfahren durchgelesen habe, vermute ich, dass meine Excel-Dateien nur deshalb so unendlich langsam geworden sind (teilweise sogar abstürzen), weil der Formel-, Funktions- und/oder VBA-Code geändert wurde. Frage also: Gibt es ein Programm, dass die Formeln, Funktionen sowie Makros von 2003 auf 2007 umsetzt, mir also das Eintauchen in die neuen Codes und damit das notwendige tiefe Verstehen und das manuelle Anpassen erspart?

Ich kann mich erinnern, dass in Excel 97 ff Makros der Version 4 auf Version 5 automatisch angepasst wurden. Frage also: Ist dies jetzt nicht mehr der Fall?

Es wird vielfach, auch hier, von einem “Intellisense Modus” ab 2007 (?) gesprochen, auch am Beispiel gezeigt. Doch soetwas passiert bei mir nicht. Frage also: Wie ist Excel entsprechend anzustoßen?

Und wenn das Alles nicht so laufen sollte. Frage also: Kann ich 2003 neben 2007 installieren und worauf muss ich dabei achten?

Mein OS: Windows XP/SP3 in aktueller Fassung.

Für die Antwort schon jetzt meinen herzlichen Dank.

Wollie

Hallo Wolfgang…

Formeln aus älteren Dateien sollten auch in höheren Versionen reibungslos funktionieren, denn MS behält ältere Formeln immer aus Kompatibilitätsgründen bei.

Bei VBA Code kann – muss aber nicht – es Probleme geben. Eines der bekanntesten Beispiele von Änderungen von Excel 2003 zu Excel 2007/2010 ist der Wegfall der Funktion “Application.FileSearch”, die als “deprecated” also veraltet deklariert wurde und somit nicht mehr funktioniert.

Meines Wissens gibt es kein Programm, um solche Änderungen automatisch im Code durchzuführen. Allerdings stellt Microsoft ein kostenloses Tool zur Verfügung, welches den VBA Code auf Komptibilität prüfen kann. Hatte hier mal dazu etwas geschrieben: VBA Code in Office 2010 auf Kompatibilität mit OCCI prüfen. Der Artikel ist schon etwas älter, insofern empfehle ich auch eine Google Suche nach neueren Artikeln. Aber egal wie, eine Einarbeitung in neue VBA Funktionen ist meines Erachtens immer von nöten.

Excel 2007 ist deutlich langsamer als Excel 2003, liegt sicherlich auch an den neuen Features; Excel 2010 hat sich im Verhältnis zu Excel 2007 wieder deutlich gesteigert und erreicht fast die Geschwindigkeit von Excel 2003. Wenn Code langsam ist, liegt es oft daran, dass z.B. viele Selects Befehler verwendet wurden und/oder das Berechnen aktiv ist (Application.Calculation) und/oder die Bildschirmanzeige auch aktiv ist (Application.ScreenUpdating). Da ist m.W. Excel 2007 empfindlicher. Pauschal lässt sich aber hier keine konkrete Aussage treffen.

Es gibt in Excel 2007/2010 eine Option “AutoVervollständigen-Formel”, die Du unter den Excel Optionen in der Kategorie zu den Formeln findet. Da müsste ein Haken gesetzt werden, damit IntelliSense eingeschaltet ist. Wenn es dann immer noch nich geht, wüsste ich erstmal auf Anhieb auch keine Lösung und würde empfehlen in einem Forum zu fragen.

Last but not least, von einer Parallelinstallation beider Versionen wird oft abgeraten, zu Recht, denn es kann – und auch hier muss nicht – zu Problemen kommen. Wenn, dann in der Reihenfolge 2003 und 2007. Outlook kann es nur einmal geben. Bei Access würde ich nur eine Version bevorzugen, bei Word kann das ReReg-Problem auftreten (Google), Excel geht bei mir problemlos in 2003/2007/2010. Auch ist beim Installieren Vorsicht geboten und in der Setup Routine die benutzerdefinierte Variante zu nehmen. Optimaler ist es allerdings, z.B. eine virtuelle Maschine zu verwenden und dort die Versionen zu installieren. Hängt auch ein wenig von der Rechnerleistung ab.

Grüße :-)

Sehr, sehr hilfreiches Tool!

übrigens: “=KURTOSIS ()” (Deutsch) ist im Englischen nur “=KURT ()”

Hallo Oskar…

Vielen Dank :-)

Der Excel Formel Übersetzer kennt die Formel KURTOSIS() nicht und behält diese dann bei einer Übersetzung bei. Meines Wissens heißt die Formel zur Berechnung der Kurtosis in Excel 2010 in Deutsch wie im Englischen KURT(). Ob die früher anders hieß, kann ich so nicht sagen.

Viele Grüße :-)

Kurt hieß schon immer Kurt… :-)

Trackbacks for this post