(C) 2009 - 2017 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten

All posts tagged Office 2010

Microsoft hat Juli 2013 die finale Version zum Office 2010 Service Pack 2 (SP2) zum Download veröffentlicht. Wegen unseres Umzugs und Involvierung in weitere Projekte, wie z.B. meinem neuesten Projekt zum Excel Wiki, hatte ich heute erst die Gelegenheit, mich näher mit dem SP2 zu beschäftigen.

Das Service Pack enthält über 150 Verbesserungen, wobei, neben einigen bislang unveröffentlichten Updates, sämtliche Updates und Patches enthalten sind, die seit dem Release von Office 2010 bis Mai 2013 von Microsoft veröffentlicht wurden. 90 Tage nach Veröffentlichung soll das SP2 auch per Windows Update zur Verfügung stehen.

Microsoft Office 2010 Service Pack 2

Das Service Pack 2 beinhaltet beispielsweise Verbesserungen, Excel flüssiger laufen lassen sollen oder PowerPoint ermöglichen, Videos in besserer Qualität anzuzeigen. Zudem soll laut Microsoft die Kompatibilität von Office 2010 zu anderen Produkten verbessert worden sein, wie zum Beispiel zu Office 2013.

Eine Aktualisierung bestehender Installation wird empfohlen. Nach einer erfolgreichen Aktualisierung wird im Informationsdialog die Versionsnummer 14.0.7015.1000 SP2 MSO angezeigt. Sie erreichen diesen Dialog unter dem Reiter Datei – Hilfe und einem Klick auf „Weitere Versions- und Copyrightinformationen“

Eine genaue Beschreibung der vorgenommenen Verbesserungen kann als Excel Datei bei Microsoft heruntergeladen werden kann. Die Datei ist in Englisch, folgend eine Übersetzung einer Auswahl aus den 38 Problemfällen, die sich auf Excel 2010 beziehen und mit dem SP2 behoben wurden:

  • 1. Wenn ein User ein beschädigtes Excel Dokument in Excel 2010 geöffnet hatte, konnte es vorkommen, dass Excel dies nicht sofort erkannt hatte und im Laufe der Arbeit abstürzte.
  • Eine Arbeitsmappe, die 1904-Datumswerte verwendete führte bei Berechnungen innerhalb von Pivot-Tabellen zu fehlerhaften Ergebnissen (nicht bei normalen Berechnungen), da die 1904-Datumswerte ignoriert wurden.
  • Wenn in einem Punktdiagramm die Option „Linien glätten“ in den Optionen zu den Linienarten aktiviert war, führte dies in manchen Fällen dazu, dass die Datenreihen nicht mehr angezeigt wurden.
  • Wenn die Benutzersprache ein anderes Zeichen als das Komma als Listentrennzeichen (z.B. Deutsch, wo der Strichpunkt verwendet wird) vorsieht, konnte es vorkommen, dass eine Datenüberprüfung (Gültigkeitsliste) nicht mehr funktioniert wenn ein Komma in der Gültigkeitsliste enthalten war und die Datei als XLSX oder XLSB abgespeichert wurde.
  • Wenn per VBA anhand der Anweisung Workbooks.Open eine kennwortgeschützte Arbeitsmappe einer höheren Version (also Excel 2013) geöffnet wurde, schlug die Methode fehl.
  • Zellformatierungen, die auf nicht mit Feldern verknüpften Bereichen von Pivot-Tabellen angewendet wurden, konnten dazu führen, dass die Datei als beschädigt erkannt wurde.
  • Open Type Schriftarten wurden gegebenenfalls als True Type Schriftarten im entsprechenden Auswahlfeld im Menüband gekennzeichnet.
  • Wenn eine mit Excel 2013 und unter Einsatz eines Datenmodells erstellte Pivot-Tabelle in Excel 2010 geöffnet wurde, konnte es vorkommen, dass das Kontextmenü für die Pivot-Tabelle zu einer Endlosschleife mit Fehlermeldungen geführt hatte.
  • Ein Punktdiagramm oder Blasendiagramm, welches seine Daten aus einem Bereichsnamen bezieht und gesetzt dem Fall, der Bereichsname liefert einen Fehler wie #NV zurück, führte dazu, dass das Diagramm den Fehler nicht erkannt hatte und übersprang, sondern den Fehler als Text behandelte.
  • Das Hinzufügen von Text in Zellen, die bereits einen sehr langen Text beinhalteten, konnte zu langen Antwortzeiten führen.

Folgend einige Links mit weiterführenden Informationen und Downloads:

Während ich für den Artikel „Mehrere unabhängige Excel 2013 Instanzen aufrufen“ vom 05.07.2013 die von mir aufgerufenen Excel 2013 Instanzen untersuchte, ob diese tatsächlich unabhängig voneinander waren, fiel mir auf, dass Excel 2013 immer ein verstecktes Anwendungsfenster im Hintergrund mitführt. Dieses versteckte Fenster ist in früheren Excel-Versionen nicht vorhanden.

Office 2010 und Office 2013 Fensterverwaltung

Dies hatte mich neugierig gemacht und dazu veranlasst, weiter zu recherchieren. Hierbei stellte ich mir folgende Fragen: im welchen Ausmaß hat sich eigentlich der Aufbau der Fensterverwaltung in Excel 2013 im Verhältnis zu früheren Versionen verändert? Sind ähnliche Veränderungen in den anderen Office Anwendungen ebenfalls vorhanden? Wirken sich diese Änderungen bei Excel 2013 auf VBA-Code aus?

Read more

Microsoft bietet seit einiger Zeit verschiedenste hochwertige Lernmaterialien wie Schulungsvideos, Tutorials, Handbücher oder Tipps & Tricks zu Office, Office 365, Lync, Exchange und SharePoint auf der Website Office Live an. Die Lernmaterialien sind in übersichtlich in verschiedenen Rubriken einsortiert und lassen sich, wie bei einem Online Shop, in einen Warenkorb legen. Die Lernmaterialien sind kostenlos.

Microsoft Office Live

Nachdem man alle gewünschten Lernmaterialien in den Korb abgelegt hat, genügt ein Klick auf „N Downloads im Korb“, um eine weitere Übersicht aller ausgewählten Inhalte zu erhalten. Zudem kann eine – oder sogar mehrere – Sprache ausgewählt werden. Ich hatte beim Test ein paar Unterlagen zum Umstieg auf Excel 2013 ausgewählt.

Microsoft Office Live

Ein Klick auf dem Link zum „Download“ fordert zur Eingabe einer E-Mail Adresse auf, die laut der Website nicht gespeichert wird. Ein Grund für die Abfrage dürfte sein, dass die ausgewählten Inhalte zu einem Zip-Archiv „verpackt“ werden, was den Download meines Erachtens vereinfacht, so dass nicht alle Dateien einzeln heruntergeladen werden müssen. So sah meine Mail aus, die einen Link für den Download beinhaltete.

Microsoft Office Live

Nach dem Download und dem Entpacken des Zip-Archivs, fanden sich die Inhalte in unterschiedlichen Dateienformaten wieder, wie MP3, PDF oder auch PowerPoint Dateien, die wiederum eingebettete Videos enthalten.

Fazit

Insgesamt ist die Website eine wirklich runde Sache. Die Inhalte sind leicht zu finden und gut sortiert. Und, es sind nicht nur Unterlagen zu der neuesten Version von Office zu finden, sondern auch zu Office 2010.

Am 20. Dezember 2011 endete unser Office365 Gewinnspiel in unserem „Office365 Forum“. Gestern haben wir dann die Auslosung ganz per Ziehung aus einem Los Topf durch eine unbeteiligte Person durchgeführt. Zu gewinnen gab es eine Office 2010 Professional Plus DVD (NFR), ein Exemplar vom Buch ‚Microsoft SharePoint 2010 für Anwender Handbuch, Das ganze Softwarewissen‘ vom MindBusiness Team sowie ein Exemplar vom Buch ‚Das große Buch, Excel 2010 Formeln & Funktionen‘, von Alois Eckl und Hartmut Erb.

Die Gewinner habe ich gestern angeschrieben sowie die Liste auch im Beitrag „Das Office365 Gewinnspiel – Die Gewinner“ im Forum publiziert. An dieser Stelle auch von hier aus einen herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner!

Das Gewinnspiel bestand darin, fünf Fragen zu Office365 & Co zu beantworten. Folgend die Fragen, die wir gestellt hatten.

  1. Microsoft bietet Office365 in verschiedenen Paketen an. Der sogenannte ‚Plan P‘ richtet sich an…
    • Antwort A : Bildungseinrichtungen.
    • Antwort B : Selbständige und kleine Unternehmen.
    • Antwort C : Mittelständische und große Unternehmen.
  2. Microsoft bietet zu Office365 eine kostenlose Testversion an. Der Testzeitraum beträgt…
    • Antwort A : 15 Tage.
    • Antwort B : 30 Tage.
    • Antwort C : 60 Tage.
  3. Die in Office365 enthaltenen ‚WebApps‘ beinhalten die Online Versionen bekannter Office Anwendungen. In den WebApps sind zu finden…
    • Antwort A : Excel, Word, PowerPoint und OneNote.
    • Antwort B : Excel, Word, PowerPoint und Access.
    • Antwort C : Excel und Word.
  4. Microsoft bietet in einem kostenlosen Schulungsportal die Möglichkeit an, auf Online Schulungsinhalte zu Office365 zuzugreifen. Wie heißt dieses Schulungsportal?
    • Antwort A : Microsoft Office Platform.
    • Antwort B : Microsoft Learning Portal.
    • Antwort C : Microsoft Virtual Academy.
  5. Kann nach dem Kauf von Office 365 von einem ‚Paket P‘ zu einem ‚Paket E‘ oder von einem ‚Paket E‘ zu einem ‚Paket P‘ migriert werden?
    • Antwort A : Ja, allerdings nur vom Paket P zum Paket E.
    • Antwort B : Ja, es kann beliebig zwischen den Paketen migriert werden.
    • Antwort C : Nein, eine Migration zwischen den Pakten ist grundsätzlich nicht möglich.

Die richtige Antwortsequenz der Fragen lautet: B-B-A-C-C.

Auf der offiziellen Microsoft Website zu Office 365 findet sich unter dem Menüpunkt „Office 365 buchen – Kostenlose Testversion“ eine Zusammenfassung der Features und Angebote zu Office 365. So richtet sich Plan P an ‚Selbständige und kleine Unternehmen‘ und der Testzeitraum beträgt demnach 30 Tage für beide Pakete. Ebenfalls auf der Website zu Office 365 lassen sich unter der Rubrik zu den Online Services und den WebApps Informationen zu den enthaltenen Anwendungen Online Anwendungen (Excel, Word, PowerPoint und OneNote) finden. Bei der Frage Nummer 4 zum kostenlosen Schulungsportal handelt es sich um die „Microsoft Virtual Academy“, die im Office365 Forum in dem Beitrag „Microsoft Virtual Academy als kostenlose Lernplattform für Office365“ kurz vorgestellt wurde. Abschließend die Frage zum Paketwechsel, was nicht möglich ist. In der Zusammenfassung zur kostenlosen Testversion findet sich ganz unten auf der Seite ein entsprechender Hinweis.

Wir freuen uns, unser Gewinnspiel rund um Office365 ankündigen zu können. Das Gewinnspiel startet am 15. November 2011 ab 00:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) und endet am 20. Dezember 2011 um 23:59 Uhr. Das ausschließlich online veranstaltete Gewinnspiel findet ihr unter der Adresse: www.das-office365-gewinnspiel.de.

Es gibt einiges zu gewinnen, der Hauptpreis ist eine Office 2010 Professional Plus DVD (NFR), die nicht zum Weiterverkauf bestimmt ist. Um teilnehmen zu können, ist eine einfache Registrierung in unserem Office365 Forum unter Angabe eines Benutzernamens und einer E-Mail Adresse notwendig. Weitere Angaben sind zur Teilnahme nicht notwendig. Selbstverständlich werden Eure Daten in keinster Weise für irgendwelche Werbezwecke verwendet oder an Dritte weitergegeben.

Sobald das Gewinnspiel startet, müssen die Teilnahmebedingungen akzeptiert, ein paar wenige Fragen zu Office 365 beantwortet und diese dem Veranstalter übermittelt werden.

Das Office365 Gewinnspiel

Teilnehmen können Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Minderjährige können selbstverständlich auch teilnehmen, jedoch nur wenn der gesetzliche Vertreter zuvor in die Teilnahme und in die Teilnahmebedingungen eingewilligt hat.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen, die mit Aufgaben zur Durchführung des Gewinnspiels betraut sind (insbesondere die Administratoren und Moderatoren des Forums), Mitarbeiter von Sponsoren inklusive deren Tochterunternehmen und/oder verbundenen Unternehmen und Personen, die zur Zeit den Status eines Microsoft Most Valuable Professional (MVP) genießen. Angehörige der drei zuvor genannten Personengruppen sind ebenfalls ausgeschlossen; worunter auch im selben Haushalt lebende Personen zählen.

Wir freuen uns schon auf eine rege Teilnahme am Gewinnspiel:-)

Microsoft hat vor kurzem das E-Book „Group Policy for Microsoft Office 2010“ zum Download bereitgestellt. Das Handbuch steht als Word-, PDF- oder XPS-Dokument zur Verfügung. Zielgruppe sind primär IT-Fachleute, Berater und Administratoren.

Auf 259 Seiten werden die Bedeutung und Verwendung der Gruppenrichtlinien erläutert sowie Tipps zur Planung und Konfiguration von Office 2010 Distributionen gegeben. Links zu weiterführenden Informationen runden den Inhalt ab.

Das Handbuch ist zwar in Englisch verfasst, allerdings meines Erachtens gut verständlich und ohne Profi-Kenntnisse in Englisch gut lesbar. Folgend eine kurze Inhaltsübersicht der einzelnen Kapitel des Buches, wobei ich hier die Überschriften eins zu eins aus dem Handbuch übernommen habe.

Read more

Die interaktiven Referenzhandbücher zu Office 2010 sind ja schon seit einiger Zeit auf dem Server von Microsoft online. Die Handbücher richten sich speziell an Umsteiger von Office 2003 nach Office 2010 und geben eine Hilfestellung zum Auffinden der alten Menübefehle in der neuen Version. Seit kurzem stehen einige dieser Handbücher in Deutsch und Französisch zusätzlich zu den englischen Versionen auch als Download bereit.

Die Handbücher haben übrigens zudem einen netten kleinen Nebeneffekt: da diese ja in verschiedenen Sprachen verfügbar sind, kann man sich recht schnell und komfortabel die Menübezeichner in einer anderen Sprache anschauen bzw. nachschlagen.

Office 2010 Interactive Guides

Read more

Auf der Suche nach einem Grund für ein Excel Problem bin ich im Ereignisprotokoll von Windows 7 auf eine neue Kategorie „Microsoft Office Alerts“ gestoßen. Hier werden verschiedenste Hinweise, die MS Office 2010 auslöst, protokolliert. Wird beispielsweise die Aufforderung zum Speichern einer geänderten Excel Datei verneint, legt Excel 2010 einen Eintrag im diesem Ereignisprotokoll ab.

Office 2010 Alerts

Im Protokoll sind auch weitere Ereignisse – alle unter der ID 300 abgelegt und natürlich chronologisch sortiert – zu finden. Folgend ein paar Beispiele zu den Meldungen für Excel 2010:

  • F:\Artikel\Office\Formulas.xlsx wurde nicht gefunden. Überprüfen Sie die Rechtschrei-
    bung des Dateinamens, und überprüfen Sie, ob der Speicherort der Datei korrekt ist. Wenn Sie versuchen, die Datei über die Liste der zuletzt geöffneten Dateien zu öffnen, stellen Sie sicher, dass die Datei nicht umbenannt, verschoben oder gelöscht wurde.
  • Microsoft Excel hat einen Fehler in dieser Formel gefunden. Der Korrekturvorschlag ist unten angezeigt. Wollen Sie diesen Vorschlag annehmen? ?=TEXT(D1;“0,00″)&“%“?
    • Klicken Sie auf Ja, um den Vorschlag zu akzeptieren.
    • Klicken Sie auf Nein, um dieses Dialogfeld zu schließen und die Formel manuell zu korrigieren.
  • Excel hat die Suche abgeschlossen und 12 Ersetzungen vorgenommen.
  • Upload Center, Möchten Sie alle zwischengespeicherten Informationen wirklich löschen?
  • Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. AutoWiederherstellen wurde für die Dauer dieser Sitzung deaktiviert.
  • Nicht genug Speicher für eine vollständige Anzeige.

Während die letzten beiden Meldungen durchaus sinnvoll sind, da diese ja „echte“ Fehlermeldungen von Excel 2010 beinhalten, sind die vorangehenden Beispiele relativ banale Meldungen, die meines Erachtens nicht protokolliert werden müssten. Nicht nur Excel 2010, sondern auch die anderen Programme, wie beispielsweise Word oder Outlook“ schreiben ihre „Alerts“ in das Protokoll. Genauer untersucht habe ich für diesen Artikel allerdings nur Excel 2010.

Read more